Dänemark

Das Land Dänemark, welches sich geographisch gesehen und bildlich gesprochen „im Rachen“ der skandinavischen Halbinsel befindet und nur über das deutsche Schleswig-Holstein Anbindung an das Europäische Festland besitzt, verteilt sich über eine Fläche von 43.094 Quadratkilometer. Zwischen Nord- und Ostsee gelegen erstreckt sich Dänemark über die an das Festland angebundene Halbinsel Jütland, 4 größeren Inseln in der Ostsee und 3 weiteren in der Nordsee gelegenen. In der Ostsee sind diese Seeland, mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen als deren Bevölkerungszentrum, Fünen, Lolland und Bornholm. In der Nordsee liegen Romo, Fano und Mando. Insgesamt kommen weitere 474 kleine Inseln hinzu, von den etwa ein Viertel bewohnt ist. Als Außengebiete kommt noch das Flächenmäßig mit etwa 2 Millionen Quadratkilometer zu Buche schlagende Grönland und die Färöer Inseln mit einer Fläche von 1.398 Quadratkilometern hinzu. All diese Ländereien sind in 14 Verwaltungsbezirke aufgeteilt und werden von einer parlamentarischen Monarchie regiert. Die Bevölkerung Dänemarks wird mit derzeit mit rund 5,4 Millionen Einwohnern beziffert, es kommen hier 124 Einwohner auf einen Quadratkilometer. Hiermit besitzt Dänemark schon eine bedeutend höhere Bevölkerungsdichte als die restlichen  skandinavischen Staaten. Die meisten, nämlich 40 % der Dänen leben  auf der Halbinsel Jütland. Dänemarks Amtssprache ist dänisch und die dänische Währung ist die Dänische Krone, gleichwertig zu 100 Öre.

Landschaft und Klima

Die Landschaften auf Jütland mit vielen Waldgebieten, zahlreichen Mooren und Heidegebieten schließen sich an das flache Gebiet der Wattenmeerküste im Westen des Landes an. Weiter in nördlicher Richtung geht diese Landschaft in große Dünengebiete über.
Auf den zahlreichen Inseln setzt sich dieses Landschaftsbild in  ähnlicher Form fort. Rund ein Drittel des Landes steht aufgrund seiner Schönheit und als einzigartiger Lebensraum für  viel Pflanzen und Tiere unter Naturschutz.

Tourismus und Kultur

Zu den Hauptreisezielen der Dänemarkreisenden gehören in erster Linie Kopenhagen und Roskilde auf der Insel Seeland. Allein Roskilde dürfte vielen Kennern der Musikszene als eines der größten Festivalausrichter mit bis zu 115.000 Teilnehmern geläufig sein. Kopenhagen als Hauptstadt gilt als Zentrum des Tourismus. Nicht nur hier hat das kleine Land hat ein Vielzahl von kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Weitere beliebte Reiseziele sind Odense und Svendborg auf Fünen und Esbjerg auf der Halbinsel Jütland. Zusammen mit den Erholungsgebieten an den Küsten und den beliebten Segelrevieren an der Ostsee lockt Dänemark so jedes Jahr Millionen von Touristen in das Land zischen den Nordmeeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *