Weissrussland

Mit einer Fläche von 207.600 Quadratkilometer ist Weißrussland größer als die Baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen zusammen. Hier wohnen 10,5 Millionen Einwohner.
Die Hauptstadt Weißrusslands ist Minsk, geographisch genau in der Mitte des Landes gelegen, welches im Westen an Polen, im Osten an Russland und im Süden an die Ukraine grenzt.

Dem Land liegt eine Bevölkerungsdichte von 50 Einwohnern pro Quadratkilometer zu Grunde. In der Hauptstadt Minsk leben ca.2 Millionen Menschen rund 1/5 aller Weißrussen. Die Staatsform ist eine in 6 Regionen und einem Bezirk (Minsk als Hauptstadt) gegliederte Republik, in der Weißrussisch als Amtssprache und Russisch als Zweitsprache gesprochen wird. Währung ist der Weißrussische Rubel, der 100 Kopeken zählt.

Landschaft und Klima

Weißrussland zählt zum Osteuropäischen Tiefland und ist wie seine Nachbarn in Norden ein eiszeitlich geformtes, überwiegend flaches Land. Das gesamte Landschaftsbild Weißrusslands ist geprägt von zahlreichen Flüssen, Kanälen und Seen. Über das gesamte Land dehnen sich zudem teilweise sumpfige Wälder aus. Im Süden befindt sich mit den Pripjatsümpfen eines der größten europäischen Moor- und Sumpfgebiete. In ganz Weißrussland herrscht ein kontinentales Klima vor.

Tourismus und Kultur

Weißrusslands Hauptstadt Minsk gilt als Knotenpunkt im Schienennetz zwischen Moskau und Warschau, sowie den baltischen Staaten und der Ukraine. Touristische Attraktionen sind neben der Hauptstadt Minsk insbesondere die zahlreichen Seengebiete. Tief in heidnischer Zeit wurzelt die Kultur Weißrusslands. Nichtchristliche Elemente haben sich in Volksdichtung, Volksmusik und Brauchtum niedergeschlagen. Viele der bunten Malereien Weißrusslands zeugen von einem fast kindlichen künstlerischen Ausdruck. Ganz in der großartigen erzählerischen Tradition verhaftet war auch der wohl berühmteste moderne Maler aus Weißrussland, Marc Chagall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *